Urlaubsziel Italien

Alles rund um Italien als Urlaubsziel

Der Gardasee – beliebtes Ausflugsziel im Norden Italiens

| Keine Kommentare

Der Gardasee ist der größte See in Oberitalien und einer der beliebtesten Ausflugsziele. Dieser erstreckt sich über eine Länge von 55 km über die drei Provinzen Trentino-Südtirol, Lombardei und Venetien.

Der Name des Sees wurde der Stadt Garda „entliehen“, einer sehr lebhaften Stadt, die sich inzwischen zum Touristenzentrum entwickelt hat. Besucher werden durch den Palazzo die Caitani und den Palazzo Carlottian an die Zeiten venezianischer Herrscher erinnert. Diese Palazzi wurden von den Adeligen bewohnt. Sie können heute lediglich nur von außen bewundert werden.

Küstenstraße Gardesana – rund um den Gardasee

Über die Küstenstraße Gardesana sind viele Orte am Gardasee erreichbar. Die westliche Küstenstraße, Gardesana Occidentale führt von Riva del Garda nach Gargnano. Folgt man dieser Straße von Riva del Garda aus, findet man als Erstes auf der Strecke den Fischerort Limone, welcher einen sehr romantischen Hafen besitzt und zum Verweilen einlädt.

Gardasee – Hafen – Bild: Pixabay

Die Altstadt ist zudem noch „autofrei“, da die verwinkelten Gassen keinen Autoverkehr zulassen.

Die Gardesana Orientale führt als östliche Uferstraße von Torbole bis Sirmione, vorbei an den Orten Malcesine, der Perle des Gardasees, in der bereits Goethe auf seiner Italienreise einige Zeit verbrachte.

Die Altstadt wird durchlaufen von zahlreichen kleinen Gassen und eine Seilbahn führt nach Monte Baldo. Erwähnenswert ist auch der Ort Gardone Riviera – dank seiner günstigen Lage, der wärmsten Ort Norditaliens. Ende des 19. Jahrhunderts war er als Winterkurort eine sehr noble Adresse und wird heute als „Klein-Nizza“ bezeichnet.

Tourismus und Weinanbau am Gardasee

Durch die Popularität des Gardasees haben sich im Laufe der Zeit zahlreiche Hotels, Campingplätze und Restaurants entwickelt und angesiedelt. Die meisten hiervon haben jedoch im Winter geschlossen, da der See bevorzugt in den Monaten Juli und August bereist wird. Dies hat er wohl zuletzt auch seiner üppigen und vielfältigen Vegetation zu verdanken. Weinliebhaber kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten, da Garda ein sehr bekanntes und kontrolliertes Weinanbaugebiet für Weiß-, Rosé- und Rotweine ist.

Ähnliche Artikel, die Sie interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.